natürlich, saisonal & regional

In die Stadt – rein ins Landleben: Umstrukturierung meiner Blogs

Doch kommt Vieles anders, als man denkt: Bevor dieses Blog sich überhaupt entfalten konnte, fand das Landleben im östlichen Speckgürtel von Berlin ein jähes Ende, zog es mich zurück nach Bonn und zwar gleich mitten hinein, wenige Minuten vom Zentrum Bad Godesbergs entfernt: Und doch auch das hat was – mit unserem hinreißenden Blick aus der Dachkabuzze in die wunderbar gepflegten Gärten der Nachbarschaft, faktisch in der Mitte zwischen Rhein und den Wäldern des Kottenforst, zwischen Siebengebirge und Eifel. Und jede freie Minute dient Ausflügen und Wanderungen in die/der näheren und weiteren Umgebung am südlichsten Zipfel Nordrhein-Westfalens, kurz vor der Eifel. Nur die durchaus geliebte brandenburgische Pampa, kurz vor der polnischen Grenze, echtes Landleben wie Theodor Fontane es nicht nur in den „Wanderungen“ beschrieb, ist nicht mehr. Meine Land-und Naturliebe ist geblieben

Anders als ursprünglich vorgesehen – eben nicht mehr vom Standort „Ostbrandenburg“, sondern vom äußersten Ende einer dichtbesiedelsten Regionen Deutschland, aber immerhin fußläufig von Wäldern und Wiesen entfernt – sollen zukünftig mit dem Neustart von „Landlust & Naturerleben“ Beiträge eine Heimat finden und ein kleines Landleben-Lifestyle-Blog entstehen, das all das umfasst, was die Sehnsucht nach Natur & Landleben bei einem Alltag in der Stadt oder zumindest am Stadtrand zulässt: Von ab und an kleineren Reiseberichten und Hinweisen zu absoluten „Schmankerln“ der „Landleben-Kultur/-Szene“ abgesehen, werden Tagesziele für Ausflüge und Wanderungen vorgestellt, Landleben-Events und geführte Wanderungen in die Natur angekündigt, Ausflugsziele und Ideen für Unternehmungen mit Kindern, mit und ohne Hund, vorgeschlagen. Auch Rezept- und Dekorationsideen rund um saisonale, regionale und gesunde authentische Küche und/oder aus dem Landleben-Lifestyle werden sicher nicht zu kurz kommen, wobei ich meine England-Affinität im Allgemeinen und der zur Institution des „High Tea“ im Besonderen nicht verschweigen will.

Aus der Dachkabuzze: Zimmer mit Aussicht!

Aus der Dachkabuzze: Zimmer mit Aussicht!

Der einfache Grund: Mein ältestes und im Wesentlichen durchgängig betriebenes Blog „Jura, Jagen, Jederzeit“ wird reines Jagdblog, wenn auch das erste echte Web 2.0-Jagdblog und aufgrund meiner Perspektive durchgängig für Nichtjäger geeignet, während alle von mir aufgegriffenen juristischen und rechtlichen Themen – naturgemäß mit dem Schwerpunkt Social Media/ Web 2.0, Datenschutz, Medienrecht im weitesten Sinne – in das Blog „TWEETJAGD – Social Media mit Stil“ verlagert werden, sodass zukünftig alle drei Blogs einen klaren und eindeutigen Themenschwerpunkt besitzen.

Auch dieses Blog wird „social-media“-gemäß mit den einschlägigen sozialen Netzwerken verbunden sein, wobei ich die Datenschutz-Hinweise zu beachten bitte, freut sich über Gastbeiträge und Vorschläge sowie jeden Kommentar und ist in jeder Form dialog-freudig.

Bonn, im Juli 2014

1 Kommentar

  1. Joachim Orbach Joachim Orbach
    5. August 2014    

    Dieser Blog ist eine gute Idee. Hier sollte meiner Meinung aber auch über unsere Lebensmittel einmal berichtet werden, denn in unserer oftmals naturfremden Welt können Kühe lila sein, Grillfleisch und Grillwürstchen kommen aus dem Supermarkt, Wild u. Haustiere sind Tiere,Schweine und Rinder halt eben Lenbensmittel oder das Reh ist Frau vom Hirsch. Den Menschen verständlich zu erklären wie z.B. ein Steak entsteht betrachte ich daher u.a. als eine wichtige Aufgabe der Öffentlichkeitsarbeit.

    Joachim Orbach

Kategorien

@CwWilms bei Twitter